Steckdosenleisten mit FI Sicherung – der Lebensretter unter den Steckdosenleisten

Steckdosenleisten mit FI SicherungIn den meisten Fällen erhalten Sie bei einer Steckdosenleiste einen Überspannungsschutz oder einen Netzfilter als Sicherheitsmerkmale. Alternativ dazu können Sie aber auch eine Steckdosenleiste mit Sicherung bestellen. Hier erhalten Sie eine FI Steckdosenleiste. Was kann solch ein Fehlerstromschutzschalter aber und in welchen Bereichen kann eine Steckdosenleiste mit Sicherungsautomatik Sinn ergeben? Die folgenden Zeilen sollen Ihnen den Sinn einer FI Sicherung näherbringen. Zudem sehen Sie im folgenden Test , auf welche Feinheiten Sie achten können und welche Arten von Steckdosenleisten mit FI Sicherung es gibt.

Steckdosenleiste mit FI Sicherung Test 2017

Was kann ein FI Schalter eigentlich?

Steckdosenleisten mit FI SicherungWenn Sie sich im Online Shop eine Steckdosenleiste mit FI Sicherung kaufen wollen, dann finden Sie im Online Shop eine große Anzahl von Angeboten, die speziell mit der Kennzeichnung einer FI Sicherung ausgestattet sind. Eine FI Steckdosenleiste wirbt mit einem exzellenten Schutz – was kann ein FI Schalter aber im Detail?

Ein FI Schalter ist im Kern nichts anderes als ein Schutzschalter. Der Schutzschalter wird in einer Unterputz Steckdose, in einem Stromkasten oder in einer Steckdosenleiste eingebaut. Der Schutzschalter wacht über die angeschlossenen Stromnetze und verhindert, dass bei einem zu hohen Stromfluss ein Stromschlag entsteht. Einfach ausgedrückt: Der FI Schalter verhindert, dass Sie sich beim Anfassen einen Stromschlag holen können.

Damit das gelingt, trennt der FI Schutzschalter das angeschlossene Stromnetz – beispielsweise das Netz von einem Toaster – vom eigentlichen Stromnetz hinter der Steckdose. Solch ein fehlerhafter Strom, der zu einem Kurzschluss führen kann, wird als Fehlerstrom bezeichnet. Aus diesem Grund ist der FI Schalter auch als Fehlerstromschutzschalter bekannt.

Wann macht ein FI Schalter bei einer Steckdosenleiste Sinn?

Generell werden die meisten Steckdosenleisten in klassischer Form gefertigt. Das bedeutet, dass Sie die Steckdosenleiste meist ohne Schalter erhalten. In diesem Fall erhalten Sie eine längliche Steckdosenleiste, die mal 3 fach, 4 fach oder auch mal 12 fach ausgeliefert wird. Wenn Sie einen Schalter hinzunehmen, können Sie die Steckdosenleisten auf Wunsch komplett ein- und ausschalten. Wer möchte, kann sich auch eine Steckdosenleiste kaufen, die einzelne Schalter besitzt. So lassen sich die Steckdosen separat schalten und Sie können genau bestimmen, wann welches Gerät ein- und ausgeschaltet werden soll.

Wenn jetzt aber Wasser über die Steckdosenleiste fließt und Sie hier keine wasserdichte Steckdosenleiste besitzen, kann es zu einem Kurzschluss kommen. Die Folge? Sie könnten sich verletzen. Zudem wären die angeschlossenen Geräte unbrauchbar, denn sie würden sich in diesem Fall überhitzen. Damit das nicht geschieht, wird ein FI Schutzschalter verwendet.

Eine FI Steckdosenleiste mit Sicherung kann in vielen Bereichen Sinn ergeben. Im ersten Moment ist die Steckdosenleiste aber gerade dann sinnvoll, wenn die Steckdosenleiste in feuchten Gebieten liegt oder dort zum Einsatz kommt, wo Spritzwasser entstehen kann. Gerade im Garten ist eine Steckdosenleiste mit FI Schalter enorm wichtig. Die Steckdosenleiste vom Unternehmen Brennenstuhl ist hierbei ein sehr gutes Beispiel. Das Modell der 5 fach Steckdosenleiste mit FI Schalter ist beim der Firma Brennenstuhl sehr beliebt. Die Steckdosenleisten mit Sicherung wird zudem als IP44 Steckdosenleiste ausgeliefert.

In diesen Räumen sollten Sie Wert auf einen FI-Schalter legen In diesen Räumen benötigen Sie selten einen FI-Schalter
  • Küche
  • Bad
  • Keller
  • Garage
  • Garten
  • Wohnzimmer
  • Kinderzimmer
  • Flur
  • Hobbyraum (sofern trocken)

Die Bedeutung einer IP44 Steckdosenleiste mit FI Schalter

Wenn eine FI Schalter eingebaut wird, wird in vielen Fällen auch eine IP44 Steckdosenleiste verkauft. Die IP44 Steckdosenleiste gibt an, dass die Steckdosenleiste wasserdicht ist. Wenn also IP44 auf der Bezeichnung steht, ist die Steckdosenleiste gegen Spritzwasser und gegen Objekte mit einem Mindestdurchmesser von 1 Millimeter geschützt. Das wird deshalb gemacht, da in diesem Fall verhindert werden möchte, dass der Schutzschalter überhaupt zum Einsatz kommt. Ist eine Steckdosenleiste spritzwassergeschützt, kann eine gewisse Menge Wasser über die Kontakte fließen und es passiert nichts. So einen Schutz haben auch häufig Steckdosenleisten innerhalb einer Küche.

Die 5 fach Steckdosenleiste mit IP44 und Schutzschalter von Brennenstuhl ist zudem mit einer Schutzabdeckung für den Fußschalter ausgestattet. So wird auch an dieser Stelle verhindert, dass Wasser eintritt.

Wo befindet sich der Schutzschalter bei einer Steckdosenleiste?

Der Schutzschalter bei einer Steckdosenleiste mit Sicherung befindet sich in den meisten Fällen direkt am Stecker. Am Stecker finden Sie dann einen Knopf, der in einer auffälligen Farbe gehalten wird. Kommt der Schutzschalter zum Einsatz, springt der Schalter heraus. Wenn Sie jetzt die Elektrogeräte nutzen wollen, wird kein Stromfluss entstehen. Die Elektrogeräte bleiben also ausgeschaltet.

Möchten Sie das ändern, drücken Sie den Schutzschalter wieder hinein. Jetzt kann die komplette Steckdosenleiste wieder genutzt werden.

Eine Besonderheit vom Schutzschalter

Wenn Sie eine Steckdosenleiste mit Schutzschalter besitzen und dieser Schutzschalter auslöst, dann wird die komplette Steckdosenleiste vom Netz genommen. Springt der Schutzschalter raus, kann er anschließend einfach zurückgedrückt werden. Anders als bei einem Überspannungsschutz, kann die Steckdosenleiste in den meisten Fällen auf normale Weise weitergenutzt werden.

Anders sieht es bei einem Überspannungsschutz aus. Ein Überspannungsschutz schützt die angeschlossenen Geräte vor starken Spannungsschwankungen, die aus dem Stromnetz hinter der Steckdose gelangen. Gerade bei einem Blitzeinschlag ist solch eine starke Spannungsschwankung äußerst wahrscheinlich. Würde kein Überspannungsschutz vorhanden sein, würden die Geräte überlasten. Die Folge? Es entsteht ein Knall, die Geräte sind anschließend nicht mehr zu benutzen. Ein Überspannungsschutz liefert einen Widerstand, der dann die komplette Steckdosenleiste abschirmt. Unterschied zum FI Schalter ist aber, dass der Widerstand in der Regel nicht mehr zu nutzen ist, wenn ein solcher Fall eintritt.

Die Hersteller der Steckdosenleisten mit FI Sicherung

Hersteller von bekannten klassischen Steckdosenleisten bieten Ihnen in der Regel auch sehr hochwertige Steckdosenleisten mit Sicherung an. Eine FI Steckdosenleiste wird gerade vom Hersteller Brennenstuhl verkauft. Brennenstuhl bietet sehr hochwertige Steckdosenleisten an, allerdings muss erwähnt werden, dass die Preise von Brennenstuhl meist etwas höher angesiedelt sind. Wenn Sie eine Steckdosenleiste mit Sicherung kaufen wollen, können Sie auch Produkte folgender Hersteller bestellen:

Vor- und Nachteile einer Steckdosenleiste mit FI Sicherung

  • Dank eines FI Schalter wird das Risiko minimiert, dass Sie beim Anfassen der Steckdosenleiste einen Stromschlag bekommen. Auch Kurzschlüsse werden hierdurch verhindert.
  • Viele Modelle verfügen zudem über einen Überspannungsschutz, wodurch Ihre Geräte zusätzlich geschützt sind.
  • Es gibt eine große Auswahl an wasserdichten Steckdosenleisten, die ideal für Nassräume sind.
  • Sobald sich der FI-Schalter aktiviert hat, bleiben die Geräte aus, bis Sie sie manuell wieder anmachen.
  • Steckdosenleisten mit FI Sicherung sind meistens etwas teurer, da hochwertigere Technik verbaut wurde.

Lohnt der Kauf eines Schutzschalters?

Kann sich die Anschaffung einer Steckdose mit Schutzschalter lohnen? Generell ist der Schutzschalter ein Sicherheitsmerkmal, der gerade Ihre Gesundheit und auch die Langlebigkeit Ihrer Elektrogeräte betrifft. Gerade in Bezug auf Ihre Gesundheit sollten Sie keine Abstriche machen.

Tipp: Wenn Sie die Steckdosenleiste im Freien platzieren oder generell in Räumen arbeiten, an denen es Spritzwasser geben kann, sollten Sie immer eine Steckdosenleiste mit Sicherung in Betracht ziehen.

Die FI Steckdosenleiste kann zwar etwas höhere Preise erzielen, als wenn Sie eine klassische Variante kaufen würden. Im Preisvergleich zeigt sich aber, dass die Qualität hier entscheidend ist. Die beste Variante erhalten Sie zudem als Steckdosenleiste mit FI Schalter und Überspannungsschutz! Schauen Sie sich die Angebote im Online Shop an und kaufen Sie sich Ihre persönliche Steckdosenleiste mit FI Schalter!

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Hama Steckdosenleisten – Vielfalt, Qualität und Sicherheit für den Haushalt
  2. Steckdosenleisten mit Zeitschaltuhr – die praktische Planungshilfe
  3. Funk Steckdosenleisten – vereinfacht das Leben
  4. USV Steckdosenleisten – der Retter in der Not
  5. Master Slave Steckdosenleisten – die intelligente Steckdosenleiste im Check
  6. Rack Steckdosenleisten – weit mehr als nur ein Stromverteiler
  7. Mehrfachsteckdosen – die vielseitigen Steckdosen für jeden Moment
  8. Steckdosenleisten mit Flachstecker – mit flachen Steckern zum platzsparenden Modell
  9. Tischsteckdosen – Steckdosenleisten bequem im Tisch verstecken
  10. Wandmontage Leisten – die ideale Steckdosenleiste zum Anbringen
  11. Programmierbare Steckdosenleisten – der Allrounder unter den Steckdosen
  12. Steckdosenleisten mit Netzfilter – Schutz gegen frequentielle Schwankungen
  13. Multistecker – die besonders kleine Steckdosenleiste
  14. Steckdosenleisten mit FI Sicherung – der Lebensretter unter den Steckdosenleisten
  15. Flache Steckdosenleisten – platzsparende Modelle für Zuhause