Steckdosenleiste Test bzw. Überblick der besten Modelle 2017 – aktuelle Modelle im Vergleich!

Steckdosenleiste Test 2016 – aktuelle Modelle im Vergleich!Wer der Meinung ist, dass eine Steckdosenleiste lediglich eine Steckdosenleiste ist, der kann sich im folgenden Steckdosenleiste Test vom Gegenteil überzeugen lassen. Eine Steckdosenleiste ist keineswegs nur eine Ansammlung von Steckdosen – sie kann viel mehr, als die meisten Personen denken mögen. Eine Steckdosenleiste kann als einfache Steckerleiste verkauft werden, wird aber auch als Steckdosenleiste mit USB oder Steckdosenleiste zum Anschrauben angeboten. Welche Angebote letztlich wirklich wichtig sind und wann Sie die Steckdosen einsetzen sollten, verrät Ihnen der folgende Steckdosenleiste Test . Zudem helfen die einzelnen Testberichte zu den verschiedenen Typen, die Sie im Online Shop finden werden!

Steckdosenleiste Test 2017

Die Funktionsweise der Steckdosenleiste

Steckdosenleiste Test 2016 – aktuelle Modelle im Vergleich!Sicherlich haben Sie schon einmal eine klassische Steckdosenleiste im Baumarkt oder im Fachmarkt gesehen. Diese Steckdosenleiste wird 2 fach, 3 fach, 4 fach, 5fach oder sogar 8 fach verkauft und ist meist in schwarzer oder weißer Farbe gehalten. Die klassische Steckdosenleiste soll aus einer Steckdose in der Wand mehrere Steckdosen machen, sodass Sie gleich mehrere Elektrogeräte anschließen können, ohne neue Kabel in der Wand verlegen zu müssen.

Die 3 fach Steckdosenleiste ist dabei sicherlich die meistverkaufte Variante im Online Shop. Sie ist klein, schmal und trotzdem durchaus praktisch. Auch eine 6 fach Steckdosenleiste wird laut Erfahrungen sehr häufig bestellt. Eine höhere Anzahl von Steckdosen gehört dann zu den Sondermodellen, die in ganz bestimmten Situationen Anklang finden.

Eine Steckdosenleiste muss im ersten Moment eine Sache bieten. Sie muss dem Nutzer mehrere Steckdosen bieten, an die er seine Elektrogeräte schnell und sicher anschließen kann. Die Sicherheit ist hierbei enorm wichtig. Denn wenn Sie eine Tischsteckdose für Ihre Geräte nutzen und diese schon nach wenigen Wochen durchbrennt, ist nicht nur die Steckdose kaputt, sondern auch das Gerät, was angehangen wurde. Aus diesem Grund sollte die Steckdosenleiste für jede Situation geeignet sind und die Qualität muss erstklassig sein. Egal ob die Steckdosenleiste braun, weiß, schwarz, vom Hersteller Brennenstuhl oder Hama ist – alle Modelle müssen die nötige Sicherheit bieten!

Zudem muss eine Steckdosenleiste auch ein gewisses Kabel besitzen, damit Sie Geräte gut anschließen können. So gibt es Modelle mit 3m, 5m oder 10m. Höhere Längen werden meist nicht genutzt, da es in der Praxis klar wurde, das solche Längen ausreichen. Auch erleichtert dies den Versand der Steckdosenleisten.

Die Sicherheitsaspekte einer Steckdosenleiste

Kaufen Sie eine Bachmann Steckdosenleiste oder eine Brennenstuhl Steckdosenleiste, dann erhalten Sie zumeist sehr hochwertige Modelle, die mit verschiedenen Extras beim Kunden überzeugen wollen. Nicht jede Steckdosenleiste für Küche hat auch einen Schalter. Allerdings sollten gerade die wichtigen Elektrogeräte nur an Steckdosenleisten angeschlossen werden, die über einen nötigen Schutz verfügen. Wie sieht dieser Schutz aber genau aus?

  • Der Überspannungsschutz: Dieser Schutz gehört zu den wichtigsten Sicherheitsmerkmalen, wnen Sie eine Steckdosenleiste günstig kaufen wollen. Egal ob 10 fach Steckdosenleiste, 12 fach Steckdosenleiste oder die einfache Mehrfachsteckdose mit 2 Steckdosen – alle Geräte sollten bei einer Spannungsschwankung im Netz geschützt sein. Der Überspannungsschutz sorgt dafür, dass die angeschlossenen Geräte nicht versehentlich überhitzen. Auch ein Kurzschluss wird mittels dieser Geräte verhindert, indem der Widerstand im Inneren so geregelt wird, dass im Notfall keine Geräte beschädigt werden. Der Überspannungsschutz sorgt dafür, dass bei einem Blitzeinschlag – und sei er auch nur in der Nachbarschaft – keine Geräte kaputt gehen. Denn schon bei kleinen Schwankungen in der Stromleitung können empfindliche Geräte einen Defekt aufweisen. Sehr gute Beispiele sind Computer, Fernseher, Monitore mit 19 Zoll oder mehr Zoll oder Spielekonsolen. Gerade diese Geräte sollten niemals ohne Überspannungsschutz angeschlossen werden.
  • Der Kinderschutz: Bei diesem Schutz handelt es sich um eine Besonderheit der Steckdosen. Gerade Kinder wissen nicht, wie gefährlich Elektrizität sein kann. Aus diesem Grund bieten Hersteller – egal ob Kopp, APC oder Ehmann – eine Kindersicherung an. Das soll bedeuten, dass Sie hier eine Steckdosenleiste bekommen, bei denen der Stecker nur eingesteckt werden kann, wenn Sie eine bestimmte Bewegung durchführen. Meist muss der Stecker in einer Richtung gedreht und gleichzeitig nach unten gedrückt werden – oft ist das mit einem gewissen Kraftaufwand verbunden. Allerdings haben Sie somit einen Kinderschutz, bei denen Kinder nicht versehentlich einen Schlag abbekommen.
  • Der Netzfilter: Wenn Sie eine Steckdosenleiste mit Netzfilter bestellen, erhalten Sie ein Modell, welches kleinere Störungen unterbrechen kann. So kann es passieren, dass Sie bei einer billig verarbeiteten Steckdosenleiste Bildrauschen erhalten. Auch Brummtöne können im Monitor oder im Fernseher entstehen, bei denen nur die wenigsten Menschen wissen, woher diese Störungen eigentlich kommen. Die Störungen können im hochfrequenten MHZ-Bereich auftreten und sollten im besten Fall nicht eintreten. Wenn es allerdings doch dazu kommt – sei es nur durch andere Geräte im Netz, die Schwingungen aussenden – kann eine Steckdosenleiste mit Netzfilter helfen. Hiermit werden die Schwingungen abgesenkt und der Nutzer kann die Steckdosenleiste normal für den Rechner oder den Bildschirm nutzen. Allerdings muss hierbei erwähnt werden, dass diese Steckdosenleiste mit Netzfilter oft hohe Preise im Online Shop erzielt. Achten Sie daher darauf, dass Sie die Geräte im Preisvergleich vergleichen, um den persönlichen Steckdosenleiste Testsieger zu finden.
  • Die Abdeckungen: Sollten Sie Steckdosenleisten im Garten anwenden wollen, dann können Abdeckungen und Spritzschütze helfen. Diese werden meist bei Steckdosenleisten angeboten, die Sie speziell für Außenanwendungen nutzen können. Die Empfehlung sieht meist so aus, dass die einzelnen Steckdosen mit separaten Abdeckungen versehen sind. Diese Abdeckungen schützen nicht nur vor Nässe, sondern auch vor Staub und Schmutz. Gerade auch in der Werkstatt kann viel Schmutz entstehen. Damit hier keine Partikel in die Verbindungen gelangen und einen Kurzschluss erzeugen, verwenden Hersteller Abdeckungen. Diese lassen sich oft auch separat bestellen, um eine Steckdosenleiste aufzustocken. Auch gibt es wasserdichte Geräte, die dann eine IP44 Bezeichnung besitzen.

Die verschiedenen Modelle im Check

Wie bereits erwähnt, gibt es im Online Shop nicht nur eine klassische Steckdosenleiste, sondern unzählige Modelle, die allesamt verschiedene Funktionen besitzen. Egal ob die Steckdosenleiste für Küche oder Schreibtisch ist, im Design unterscheiden sich gerade die hochwertigen Modelle der Hersteller. Damit Sie die Steckdosenleiste finden, die für Sie wichtig ist, sollten Sie einen Blick auf die nachstehende Liste werfen!

Variante Hinweise
Die Steckdosenleiste mit Schalter Wenn Sie eine Steckdosenleiste mit Kippschalter oder mit FI bestellen, erhalten Sie ein Modell, welches gerade zum Stromsparen ideale Voraussetzungen bietet. Eine solche Steckdosenleiste kann mit einem Klick ausgeschaltet werden, sodass Geräte keine Chance mehr haben, Strom zu verbrauchen. Gerade Fernseher oder Computer neigen dazu, dass auch im Standby Strom verbraucht wird. Auf das Jahr verteilt, können somit mehrere hundert Euro an Kosten entstehen. Damit das nicht passiert, wird eine Steckdosenleiste meist mit einem Schalter ausgestattet. Oft wird diese Steckdosenleiste auch als Steckdosenleiste mit Fußschalter bezeichnet, da sich die Schalter meist sehr einfach umschalten lassen.
Die Steckdosenleiste mit USB Bei diesem Gerät erhalten Sie eine Steckdosenleiste, bei welcher nicht nur Steckdosen eingelassen sind, sondern auch USB-Anschlüsse. Zwar können Sie die Smartphones nicht an die Steckdosenleiste koppeln und bestimmte Funktionen nutzen, doch werden die meisten Ladekabel heutzutage mit einem USB-Anschluss ausgeliefert. Wenn Sie jetzt die Handys direkt an der Steckdose aufladen möchten, können Sie den USB-Anschluss nutzen. Somit haben Sie sich einen Adapter gespart.
Die Steckdosenleiste mit Funk oder IP In diesem Fall erhalten Sie eine spezielle Steckdosenleiste, bei welcher Sie die Geräte mit einer Fernbedienung ein und ausschalten können. Aus diesem Grund finden Sie die Funk Steckdosenleisten auch oft in der Kategorie der Steckdosenleiste mit Fernbedienung. Die Geräte werden dabei auf normale Weise an die Steckdosen der Leiste angeschlossen. Im Inneren befindet sich aber ein Modul, welches meist Infrarot Strahlen aussendet. Via Fernbedienung können Sie dann ohne Kabel bestimmen, dass die Steckdosenleiste ein- oder ausgeschaltet werden soll. Besonders hochwertige Geräte bieten Ihnen zudem die Möglichkeit an, dass einzelne Steckdosen auf der Leiste angesteuert werden. Auch arbeiten solche Geräte immer häufiger mit WLAN. Dabei können Sie dann nicht nur die Geräte ohne Kabel steuern, sondern oft auch einsehen, wie hoch der Verbrauch der einzelnen Geräte wirklich ist. Das System wird gerne bei Smart Home Installationen genutzt. Die IP Steckdosenleiste wird gerne auch als Infrarot Steckdosenleiste bezeichnet und ist ebenfalls eine Form der kabellosen Steckdosenleiste.
Die Leiste mit Zeitschaltuhr Hierbei handelt es sich um eine Steckdosenleiste die gerade zur Weihnachtszeit sehr gerne genutzt wird. Die Steckerleiste ist mit einer Uhr ausgestattet, die Sie beliebig einstellen können. So können Sie bestimmen, wann Geräte eingeschaltet oder ausgeschaltet werden sollen. Gerade bei Lichterketten auf dem Balkon oder im Hausflur sind solche Steckerleisten sehr beliebt.
Das Master Slave Modell Wer eine solche Steckdosenleiste bestellt, erhält laut Steckdosenleiste Test ein Modell, welches sehr komplex arbeitet. Bei solch einer Steckdosenleiste erhalten Sie ein Gerät, welches einen Master- und mehrere Slave-Anschlüsse besitzt. Das klingt wilder, als es letztlich ist. Denn der Master-Anschluss wird oft für den Computer genutzt, während die Slave-Anschlüsse für Monitore, Router und andere Geräte genutzt werden. Warum ist das aber so? Die Erklärung ist einfacher als gedacht: Wenn ein Gerät an einem Master-Anschluss angeschlossen ist, können die Slave-Geräte nur dann genutzt werden, wenn das Master Gerät eingeschaltet ist. Umgekehrt schalten sich auch alle Slave Modelle aus, wenn das Master Gerät ausgeschaltet wird. Somit ersparen Sie sich also einen Kippschalter, erhalten aber dennoch ein Modell, welches im Testbericht sehr stromsparend ist. Sie müssen sich bei der Nutzung aber gut überlegen, welches Gerät Sie als Master Gerät einschalten. Im besten Fall ist es immer das Gerät, welches Sie meistens nutzen und an dem andere Geräte hängen – der PC ist dabei ideal.

Die Montage der Steckdosenleiste – ein kleiner Exkurs

Die einfachen Steckdosenleiste lassen sich meist einfach auf dem Boden legen. Dabei gibt es die flache Steckdosenleiste mit Flachstecker oder die Steckdosenleiste mit breiten Steckern für Netzteile oder andere Geräte.

Möchten Sie die Steckdosenleiste aber nicht unbedingt sehen oder an bestimmten Stellen verankern, kann eine Montage wichtig sein. So können Sie die Steckdosenleiste zum Anschrauben im Online Shop bestellen. Ist eine Steckdosenleiste von Hause aus anschraubbar, hat die Steckdosenleiste Ösen und Fassungen zur Wandmontage. Hier müssen Sie lediglich die Schrauben durchstecken und können die 12 fach Steckdosenleiste oder die 6 fach Steckdosenleiste mit nur wenigen Handgriffen anschrauben. Wenn Sie aber ein normales Modell in einer Ecke des Raumes befestigen möchten, müssen Sie eine Halterung kaufen. Diese wird dann auf dem Aufputz verschraubt. Anschließend kann die Steckdosenleiste eingeklemmt werden. Versenkbar werden die Halterungen dann, wenn die Steckdosenleiste nach dem Einklemmen kaum noch zu sehen ist. Hier hängt es aber vom Design ab, welches die Hersteller nutzen.

Die Hersteller der Steckdosenleisten

Eine Reihe von Herstellern gibt es, wenn Sie sich die Liste im Online Shop ansehen. Die Hersteller bieten Ihnen dabei jedes Modell an. Angefangen vom günstigen Stecker, bis hin zur 12 fach Steckdosenleiste mit USB und mit Überspannungsschutz. Dabei kommt es bei den Modellen immer auf die Verarbeitung und das Material an. Die meisten Geräte werden aus Kunststoff gefertigt, doch gibt es auch Hersteller, die ihre Steckdosenleisten aus Metall fertigen. Diese werden gerade im Außenbereich oder in der Werkstatt sehr gerne genutzt. Wobei auch hier geschaut werden muss, dass die Metall Steckdosenleisten nicht versehentlich rosten.

Tipp! Anschließend sollten Sie darauf achten, was die zulässige maximale Belastung darstellt. In der Regel können Sie bei einer Steckdosenleiste maximal 3.600 Watt bedienen. Soll bedeuten, dass Sie hier nur so viele Geräte anschließen dürfen, die zusammen maximal 3.600 Watt erreichen. Alle Werte darüber, führen zum Verschleiß der Steckdosenleiste. Achten Sie daher auf die Empfehlung der Hersteller, wenn Sie eine Steckdosenleiste günstig kaufen wollen.

Die folgenden Hersteller konnten sich in den letzten Jahren einen Namen im Bereich der Steckerleisten machen:

Vor- und Nachteile einer Steckdosenleiste

  • Haben Sie bei der Planung Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses vergessen, für ausreichend Steckdosen zu sorgen? Dann erhalten Sie dank Steckdosenleisten zusätzliche Steckplätze.
  • Dank eines An- und Ausschalters können Sie mehrere, parallel an einer Stromquelle angeschlossenen Geräte, mit einem Handgriff vom Strom trennen. So sparen Sie langfristig bei Ihrer Stromrechnung. Es gibt übrigens auch Modelle, bei denen jeder Steckplatz über einen separaten Ein- und Ausschalter verfügt.
  • Viele Modelle sind dafür geeignet, hinter Schränken oder unter Tischplatten montiert zu werden. So verschwindet das Kabelgewirr aus dem Sichtfeld.
  • Bei einigen Modellen sind die Anschlusskabel beidseitig verlegbar.
  • Hochwertige, der DIN-entsprechende Geräte verfügen über Sicherheitsmechanismen wie Kindersicherung und Überspannungsschutz, damit Sie sich darauf konzentrieren können was wirklich zählt: die schönen Dinge in Ihrem Leben.
  • Inzwischen gibt es nicht mehr nur klassische Steckdosenleisten in braun oder schwarz. Hersteller wie Thebo bieten beispielsweise auch Eck-Steckleisten in einem eleganten Design an.
  • Leider sind bei einigen Modellen die Stromkabel sehr kurz. Da Steckdosenleisten nicht gekoppelt werden dürfen, sollten Sie auf ein ausreichend langes Kabel achten, um längere Strecken zu überbrücken.

Lohnt der Kauf einer aufwendigen Steckdosenleiste?

Wenn Sie sich einmal den Steckdosenleiste Test anschauen, werden Sie erkannt haben, dass es eine Reihe von Modellen gibt, die sich durch ihre Funktionalität stark unterscheiden. Generell stellt sich also die Frage, ob sich der Kauf einer solchen Steckdosenleiste lohnt, die mit zahlreichen Funktionen ausgestattet ist? Die Frage können letztlich nur Sie beantworten. Schaut man auf die Sicherheit, machen die zahlreichen Funktionen durchaus Sinn. Ob Sie aber einer Funk Steckdosenleiste benötigen, hängt von Ihrem Nutzungsverhalten ab. Wenn Sie aber viel Wert auf Funktionen und Zugänglichkeit suchen, dann bieten Ihnen die Hersteller genügend Möglichkeiten an, um sich voll und ganz auszuleben.

Tipp! Im Online Shop finden Sie dann Testberichte und Angebote, um die passende Steckdosenleiste günstig kaufen zu können. Achten Sie auf die Feinheiten, wenn Sie eine Steckdosenleiste online bestellen.