CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

So befestigen Sie eine Steckdosenleiste an der Wand

InLine SteckdosenleistenSteckdosenleisten lassen sich vielseitig nutzen. Während der Großteil der Nutzer die Steckdosenleisten auf dem Boden legen, fragen immer wieder Personen, wie sie die Leisten auch an der Wand oder unter der Decke befestigen können. Ist solch eine Installation überhaupt möglich und kann die Steckdosenleiste in diesem Fall die gleichen Leistungen erbringen? Kann jede Steckdosenleiste an der Wand befestigt werden? Im Ratgeber sehen Sie, worauf es bei der Installation ankommt!

Welche Voraussetzungen müssen für die Wandmontage erfüllt werden?

So befestigen Sie eine Steckdosenleiste an der WandGenerell sind Steckdosenleisten sehr ähnlich aufgebaut. So werden diese meist in schwarzem oder weißem Gehäuse produziert, welches abschließend ist. Das bedeutet, dass das Gehäuse abgerundet und abgeschlossen ist, sodass keine scharfkantigen Stellen vorhanden sind. Meist werden sie dann noch mit einem Kippschalter oder anderen Extras ausgestattet.

Solch ein abgerundetes Gehäuse hat aber den immensen Nachteil, dass es nur schwer an der Wand angebracht werden kann. Wie kann solch eine Steckdosenleiste aber dennoch an der Decke oder der Wand befestigt werden. Im Online Shop finden Sie immer wieder Halterungen, die mit Dübel und Schrauben an der Wand befestigt werden. Hier lassen sichh Steckdosenleisten einklemmen oder einschieben. Somit können Sie auch ältere Modelle jederzeit mit der Wand verbinden.

Alternativ zu dieser Halterung können Sie im Online Shop auch Produkte kaufen, die direkt für die Wandmontage konzipiert sind. Die Rede ist von den Wand-Steckdosenleisten. Diese besitzen die gleichen Funktionen, sind aber an den oberen und unteren Enden mit Fassungen eingelassen. Diese Fassungen sind für Schrauben gedacht, die dann mit einem Dübel in der Wand verankert werden. Die Steckdosenleisten sind meist etwas teurer, haben aber den immensen Vorteil, dass Sie keine zusätzliche Halterung anbringen müssen. Die Geräte liegen also flacher an der Wand.

Möglichkeiten der Wandbefestigung von Steckdosenleisten

Variante Hinweise
Die Wandmontage Ihrer herkömmlichen Steckdosenleisten Bereits in Ihrem Haushalt vorhandene herkömmliche Steckdosenleisten verfügen zwar über keine integrierte Möglichkeit zur Wandmontage. Mit Zubehör aus dem Handel lassen sie sich dennoch sicher an der Wand anbringen. Spezielle Halterungen hierfür lassen sich einfach und ohne Vorkenntnisse montieren. So müssen Sie Ihre alten Leisten nicht unnötig entsorgen und umgehen einen Neukauf.
Wand-Steckdosenleisten Wer die Wandmontage von Steckdosenleisten im Vorfeld, beispielsweise im Rahmen eines Umzugs, plant, ist mit speziell  dafür konzipierten Steckdosenleisten gut beraten. Sie verfügen bereits über eine integrierte Halterung. Um eine Montage kommen Sie allerdings auch hier nicht umhin. Diese Wand-Steckdosenleisten schließen allerdings besser mit der Wand ab, was nicht zuletzt auch einen optischen Vorteil bietet.

Vor- und Nachteile der der Wandbefestigung von Steckdosenleisen

  • Gerade in älteren Gebäuden stehen meist wenig fest installierte Wandsteckdosen zur Verfügung. Wer trotzdem neben dem TV-Gerät noch einen DVD-Player und andere Geräte anschließen möchte, kann durch die Montage von Steckdosenleisten an der Wand auf zusätzliche Steckdosen an einem festen Platz zurückgreifen.
  • Die Nutzung von Steckdosenleisten ist oft unumgänglich. Leider verursachen diese gerne ein Durcheinander von Kabeln im Bodenbereich und stellen Stolperfallen dar. Mit der praktischen Wandmontage bringen Sie Ordnung in diese Bereiche.
  • Steckdosenleisten in der Küche verschwinden entweder unter der Arbeitsplatte und machen den Zugang zu einzelnen Steckern bei Bedarf schwer zugänglich oder liegen lose auf der Arbeitsplatte und können leicht nass werden. Die Wandmontage ist auch hier eine gute Lösung. Die Stecker sind leicht erreichbar und die Kontakte der Leiste sind besser geschützt.
  • Die Montage der Leisten an der Wand ist mit einmaligen Kosten- und Zeitaufwand verbunden.
  • Zudem sind nicht alle Modelle dafür geeignet.

Vorsicht bei der Anbringung

Wenn Sie eine Steckdosenleiste an der Wand befestigen möchten, müssen Sie vor der Anbringung auf einige Dinge achten. So ist es enorm wichtig, dass Sie zunächst einmal prüfen, ob sich hinter der Wand Rohre oder Leitungen befinden. In beiden Fällen kann ein Messgerät helfen. Dieses Messgerät kann in den meisten Fällen Metalle und elektrische Ströme von Wechselspannungen messen. Dafür müssen Sie das Messgerät einschalten, kurz abwarten und an die Wand halten. Fahren Sie jetzt die Stellen an der Wand ab, bei denen Sie bohren wollen. Achten Sie aber immer darauf, dass Sie beim Anbringen nicht direkt über einer eingebauten Steckdose bohren. Auch in der Nähe der sanitären Anlagen oder Heizungen ist ein Bohren nicht immer sinnvoll. Mit einem Messgerät sollte Ihnen aber geholfen sein.

Im Anschluss brauchen Sie den richtigen Bohrer mit passendem Aufsatz. Wenn Sie eine harte Betonwand haben, müssen Sie eine Schlagbohrmaschine oder einen Bohrhammer einsetzen. Diese arbeiten mit einem Hämmern, sodass Sie in die Wand eindringen können. Bei einem normalen Schrauber würde sich der Bohrer festdrehen, überhitzen und anschließend verschleißen. Greifen Sie hier als zum Betonbohrer mit Schlagbohrmaschine. Jetzt bohren Sie das Loch so tief, dass Sie einen Dübel einsetzen können. Schieben Sie den Dübel in das Loch und nutzen Sie anschließend eine passende Schraube, um die Steckdosenleiste anzubringen.

Kleiner Tipp: Die Benutzung einer Wasserwaage kann helfen, damit das Modell waagerecht oder senkrecht angebracht werden kann.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen