Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Steckdosenleiste knistert – was tun?

DL SteckdosenleistenSteckdosenleisten sind in Haushalten sehr beliebt – schließlich hat man die Möglichkeit viele Geräte daran anzustecken. In vielen Wohnungen sind feste Wandsteckdosen Mangelware und Verbraucher haben immer mehr elektrische Geräte in den eigenen vier Wänden. Diese müssen alle mit Strom versorgt werden. Doch vielen sind sich der Gefahren bei Steckdosenleistungen nicht bewusst. Es kann von einem Ausfall bishin zu einem Wohnungsbrand alles vorkommen. Auch ein Knistern und andere seltsame Geräusche, die aus einer Mehrfachsteckdose kommen, sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Das können moderne Steckdosenleisten alles

Steckdosenleiste knistert – was tun?Kauft man sich eine hochwertigere Mehrfachsteckdosenleiste, dann haben diese viele Vorteile anhand von Funktionen, die auch Sicherheitsaspekte berücksichtigen:

» Mehr Informationen
  • Stromsperre: Ein Kippschalter (meist mit einer roten Leuchte versehen) ist zwischen Anschlusskabel und Verteilerdosen vorhanden. Damit kann man auf einmal alle angeschlossenen Geräte ausschalten. Man erreicht damit, dass der Stromverbrauch im Standby-Modus ausgeschalten ist. Dies ist besonders praktisch, wenn man länger außer Haus beziehungsweise im Urlaub ist.
  • Sicherheitskontrolle: Hochwertige Steckdosenleisten haben auch Spezialanzeigen wie beispielsweise Kontroll-LEDs und einen Drehregler für geeignete Schaltschwellen.
  • Personenschutz: Gute Mehrfachsteckdosen sind mit einem Personenschutz ausgestattet. Das bedeutet, dass sie mit einer Schutzkontaktdose und einem Schutzkontaktstecker ausgestattet sind. Diese werden auch als Schuko bezeichnet. Dadurch sind sie geerdet und es findet eine Ableitung von risikoreichen Spannungen statt. Man kann Schukos an dem Metallkontakt erkennen. Diese sind im rechten Winkel zu den Stockdosenkontakten angeordnet.
  • Blitzableiter-Funktion: Mehrfachsteckdosen, welche mit einem elektrischen Schutz versehen sind, können im Falle eines Blitzeinschlages Überspannungen in Bruchteilen von Sekunden zur Erde ableiten.
  • Diagonales Parken von Steckern: Bei der Stromverteilung ist es von Vorteil, wenn angewinkelte Stecker und Steckernetzteile nicht behindert werden. Sind die Parkplätze diagonal in der Steckdosenleiste angebracht, dann ist mehr Platzbedarf vorhanden.
  • langes Anschlusskabel: Je nach Bedarf und Zweck werden Steckdosenleisten auch gerne als Verlängerungskabel eingesetzt. Dann sollte die Verteilerdose mindestens eine Länge von drei Metern aufweisen.
  • Master- und Slave-Steckdosenleisten: Diese Modelle sind besonders bei PC-Usern beliebt. Der Netzschalter des Gerätes schaltet an der Masterbuchse (zum Beispiel der Computer) alle Gadges gleichzeitg an, die an der sogenannten Slave-Buchse angeschlossen sind – wie beispielsweise Monitor, Drucker und so weiter.
  • Stromverbrauch: Steckdosenleisten, die an der Wandsteckdose angeschlossen sind, haben einen permanenten Stromverbrauch. Denn sobald der Hauptschalter, falls vorhanden, eingeschaltet ist, stellen sie alle angeschlossenen Geräten ständig Strom zur Verfügung. Davon sind Slave-Mehrfachsteckdosen ausgeschlossen.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was sind die Vorteile und Nachteile einer USB Master-Slave-Steckdosenleiste?

Immer mehr im Trend sind sogenannte USB Master-Slave-Steckdosenleisten. Diese haben – wie andere Geräte oder herkömmliche Mehrfachsteckdosen auch – Vorteile und Nachteile.

» Mehr Informationen

Die Vorteile einer USB Master-Slave-Steckdosenleiste sind:

  • extrem energiesparend
  • arbeiten kosteneffizient
  • kein Standby-Verbrauch, wenn der Master ausgeschaltet ist
  • perfekt geeignet für den Einsatz von PCs, Laptops, Tablets et cetera
  • keine Einstellung von Schaltschwellen notwendig (automatische Erkennung der USB-Leitung)

Die Nachteile einer USB Master-Slave-Steckdosenleiste sind:

  • Verwendung nur mit einem USB-Port möglich
  • keine Nutzung für Hifi-Geräte im Wohnzimmer möglich

Was können die Gründe für eine knisternde Steckdosenleiste sein?

Sind gelegentliche oder sogar permanente Geräusche bei der Mehrfachsteckdose vernehmbar, dann kann dies verschiedene Gründe haben. Hier im Überblick:

» Mehr Informationen
  • Probleme mit der Wandsteckdose, an der die Steckdosenleiste angeschlossen ist
  • Überlastung der Verteilerdose
  • Kontaktunterbrechung / Wackelkontakt
  • defektes angeschlossenes Gerät

Was bedeutet ein Knistern oder Zischen einer Steckdosenleiste?

Geräusche wie beispielsweise ein Knistern kommt meist daher, dass sogenannte Lichtbögen entstehen. Unter Umständen können diese eine enorme Hitze entwickeln, so dass eine erhöhte Brandgefahr besteht.

» Mehr Informationen

Was tun, wenn die Steckdosenleiste knistert?

Vernehmen Sie bei ihrer Mehrfachsteckdosenleiste seltsame Geräusche wie beispielsweise einem Knistern, dann sollten Sie dies nicht auf die leichte Schulter nehmen. Auf keinen Fall sollte man an eine eigenmächtige Reparatur als Heimwerker denken. Dies kann katastrophale Folgen haben. Defekte elektrische Geräte und Steckdosenleisten gehören in die Hände von Profis. Ist die Mehrfachsteckdose nicht alt, dann kann man diese mit dem entsprechenden Kassenzettel (Garantiefall) einfach umtauschen und durch eine neue ersetzen.

» Mehr Informationen

Kein Risiko eingehen: Falls die Steckdosenleiste knistert und andere Geräusche von sich gibt, sollte man keinesfalls selbst Hand anlegen. Kurzschlüsse und Stromschläge mit weitreichenden Konsequenzen sind bei einer Heimwerker-Reparatur möglich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anschaffungstipps von Steckdosenleisten

Möchten Sie sich eine neue Mehrfachsteckdose anschaffen, dann sollten Sie einige Kaufkriterien beachten. Hier einige Ratschläge in der Tabelle:

» Mehr Informationen
Bauart Kabellänge Anordnung der Stecker Indoor / Outdoor
Eignung für:

  • Boden
  • Wand
  • turmähnliche Bauweise
1,5m; bei Nutzung als Verlängerungskabel mindestens 3m sinnvoll möglichst eine schräge Anordnung; dadurch platzsparend für die Nutzung von Steckern und Netzteilen Nutzung für Wohnung / Haus: Kennzeichnung mit IP20
Nutzung für Nassräume (Waschküche, Bad): IP44
Sonderkenn-zeichnung bei Einsatz im Außenbereich

Folgende Sicherheitsaspekte berücksichtigen

Mit einigen einfachen Möglichkeiten kann man auch zuhause für elektrische Sicherheit sorgen. Hier einige Tipps im Überblick:

  • Prävention: Lieber Elektroinstallation als viele Steckdosenleisten und Verlängerungskabel
  • Kontrolle: Regelmäßiges Überprüfen von vorhandenen Mehrfachsteckdosen.
  • Kabel: Alte und dünne Kabel lieber Ausmustern. Kabel sollten mindestens 1,5 Quadratmilli¬meter aufweisen.
  • Feuchtigkeit: Kontakt von Strom und Wasser kann Lebensgefahr bedeuten.
  • Fachmann hinzuziehen: Haben Sie Probleme mit der Steckdosenleisten, dann fragen Sie einen Fachmann.

Bildnachweise: Adobe Stock / New Africa, Amazon/ DL

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Steckdosenleiste knistert – was tun?
Loading...

Neuen Kommentar verfassen