Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Brandgefahr bei Mehrfachsteckdosen?

LogiLink SteckdosenleistenWer mehrere Elektrogeräte nutzt, findet in einer Mehrfachsteckdose eine praktische und sehr nützliche Hilfe. Die Steckdosenleiste wird im Raum platziert. Die Geräte werden mit der Leiste verbunden und das Kabel der Leiste verbindet die Geräte wiederum mit dem Stromnetz. Das ist einfach und sehr praktisch. Mehrere unterschiedliche Steckdosenleisten mit bis zu 12 Steckplätzen sind am Markt verfügbar. Von der einfachen 3fach-Steckdosenleiste mit Standardsteckern und Schutzkontakten bis zu Leisten mit USB-Buchsen, Ein- und Ausschaltern, Kindersicherungen, Überspannungsschutz und anderen Features sind verfügbar. Beim Kauf und der Verwendung gilt es auf diese Features und die eigenen Bedürfnisse zu achten. Aber das ist noch nicht alles! Bei unsachgemäßer Verwendung einer Mehrfachsteckdosenleiste können Brände entstehen. Um das zu verhindern, gilt es ein paar grundlegende Dinge zu beachten.

Brandgefahr – warum?

Brandgefahr bei Mehrfachsteckdosen?Eine Mehrfachsteckdosenleiste bietet die Möglichkeit, mehrere Elektrogeräte mit Strom zu versorgen. Dabei wird die elektrische Energie aller angeschlossenen Geräte über ein Kabel und einen Stecker zum Stromnetz der Wohnung geleitet. Werden Geräte angeschlossen, die eine sehr hohe Betriebsspannung besitzen, kann sich das Kabel erwärmen und es kann zu Kurzschlüssen und Bränden kommen. Eine weitere Gefahr besteht bei Spannungsspitzen, die bei einigen Elektrogeräten vorkommen können, so zum Beispiel bei Mikrowellen. Auch bei Gewitter kann es zu einer hohen Belastung kommen, in deren Folge Kurzschlüsse und Brände entstehen können.

» Mehr Informationen

Eine Mehrfachsteckdose ist in der Regel auf eine Leistung von 3.500 Watt beschränkt. Schon mit nur wenigen Elektrogeräten kann diese Leistung überschritten werden. So kann ein Wasserkocher eine Leistung von 1.700 Watt besitzen, eine Kaffeemaschine 1.000 Watt und ein Toaster 1.600 Watt. Weitere leistungsstarke Geräte sind Waschmaschinen, Trockner, Mikrowellen, Küchenmaschinen, Elektrogrills und Bügeleisen. Aber auch Notebooks, Spielekonsolen und Elektroheizgeräte sind sehr leistungsstark. Bereits mit drei Elektrogeräten kann die Leistung der Mehrfachsteckdose überschritten werden.

Bei einer Überbelastung einer Steckdosenleiste können Temperaturen um die 200 Grad Celsius entstehen. Die Folge ist, dass das Isoliermaterial am Kabel, Stecker und der Leiste selbst schmilzt. Nahe Objekte, wie Teppiche, Gardinen, Bücher und Möbel können so in Brand geraten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie vermeide ich eine Brandgefahr bei Verwendung einer Mehrfachsteckdosenleiste?

Achten Sie auf die Leistung der angeschlossenen Geräte. Sie finden auf jedem Gerät einen Aufkleber, auf dem die Geräteleistung ausgezeichnet ist.

» Mehr Informationen

Achten Sie auf die Absicherung ihrer Wohnung. Gerade in Altbauten kann die elektrische Anlage noch nicht saniert sein und entspricht nicht den heutigen Anforderungen. Hier können Sicherungen vorhanden sein, die den Betrieb moderner, leistungsstarker Elektrogeräte nicht oder nur eingeschränkt erlauben.

Die verwendete Mehrfachsteckdose muss über ein CE-Zeichen verfügen, ebenso über

  • ein GS-,
  • ein TÜV- oder
  • VDE-Prüfsiegel.

Mit diesen Kennzeichnungen ist gewährleistet, dass es sich um betriebssichere und geprüfte Geräte handelt. Achten Sie ebenfalls auf die Leistungsangaben des Herstellers, ebenso auf die Leistungskennzahlen der angeschlossenen Geräte. Letzteres darf nicht über der Leistung der Mehrfachsteckdoesenleiste liegen.

Sehr leistungsstarke Elektrogeräte, wie zum Beispiel Mikrowellen, Waschmaschinen und Trockner, verbinden Sie direkt mit einer Wandsteckdose. So sorgen Sie dafür, dass Sie die Leistungsgrenze der Steckdosenleiste nicht überschreiten. Behalten Sie auch die Leistungsangaben Ihrer Haushaltsgeräte im Auge.

Schalten Sie nicht mehrere Steckdosenleisten hintereinander. Verwenden Sie immer nur eine. Bei mehreren Steckdosenleisten, die hintereinander geschalten sind, summiert sich die Endeistung durch die Leistung aller Elektrogeräte, die mit den verbundenen Steckdosenleisten mit Strom versorgt werden. Hier wird die erlaubte Leistung sehr leicht um ein Vielfaches überschritten. Daher ist eine solche Verwendung nicht erlaubt.

Platzieren Sie die Leiste so, dass sie nicht von Vorhängen verdeckt wird oder hinter Möbeln verborgen ist. So lässt sich ein Defekt leicht erkennen. Sie können die Steckdosenleiste leicht überprüfen, wenn sie offen sichtbar in der Wohnung platziert ist.

Eine Steckdosenleiste ist für eine Verwendung in Innenräumen gedacht. Sie darf nicht im Garten, auf Balkonen oder Terrassen verwendet werden. In feuchten Räumen wie in Bädern oder in Kellern ist die Nutzung untersagt. Für die Nutzung im Freien werden besondere Steckdosenleisten im Handel angeboten. Diese müssen der Schutzklasse IP44 entsprechen.

Überprüfen Sie regelmäßig die verwendeten Mehrfachsteckdosen und achten Sie darauf, dass das Kabel keine Bruch- oder Knickstellen zeigt und dass die Plastikumfassung nicht brüchig geworden ist. Die Kontakte dürfen nicht verbogen oder verschmutzt sein. Ebenso muss die Isolierung in Ordnung sein und es dürfen keine Plastikteile von der Steckdosenleiste abgebrochen sein. Ist die Mehrfachsteckdosenleiste nicht mehr in Ordnung, tauschen Sie diese gegen eine neue aus.

Um Brände rechtzeitig zu erkennen, empfiehlt es sich in jedem Raum und im Flur einen Brandmelder zu installieren. Die Anschaffung ist nicht teuer und die Bedienung stellt selbst wenig erfahrene Anwender vor keine unlösbaren Probleme.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Features bei einer Mehrfachsteckdose sind wichtig, welche nicht?

Die Merhrfachsteckdose sollte mit Steckdosen mit Schutzkontakten versehen sein. Ein Kinderschutz ist bei Haushalten mit Kleinkindern notwendig. Das Kabel der Steckdosenleiste muss ausreichend lang sein. So können Sie die Steckdosenleiste im Raum gut sichtbar platzieren. Sie erreichen die Leiste gut und können ihre Elektrogeräte mit der Steckdosenleiste verbinden.

» Mehr Informationen

Sehr nützlich ist ein beleuchteter Ein- / Ausschalter. Mit dem Ausschalter sparen Sie Strom und vermindern das Risiko von Defekten. Sie schalten die Leiste aus und nehmen damit alle Elektrogeräte, die Sie mit der Leiste verbunden haben, vom Netz.

Ein Überspannungsschutz ist ebenso sinnvoll wie ein Blitzschutz. Beides dient einer verbesserten Sicherheit. Die Gefahr von Defekten und Bränden wird so vermindert.

Die Anzahl der Steckdosen in der Leiste sollte entsprechend der Anzahl Elektrogeräte sein, die Sie mit der Leiste mit Strom versorgen wollen.

Die wichtigsten Features einer Mehrfachsteckdose im Überblick

Feature Bedeutung
Geräteleistung Bestimmt, wieviele Elektrogeräte mit der Mehrfachsteckdose verbunden werden können.
Prüfsiegel Bedeutet, dass die Mehrfachsteckdose geprüft und abgenommen worde. Sie ist für einen Betrieb in Deutschland sicher.
Schutzkontakte Wichtige Schutzfunktionen.
Blitzschutz Schützt vor Schäden bei Blitzeinschlag.
Kindersicherung Bietet Schutz in Haushalten mit Kindern. Kinder können nicht “aus Versehen” an Strom führende Teile gelangen.
Überspannngsschutz Schützt Leistungsspitzen und beim Überfrachten der Steckdosenleiste durch Verbindung von zu vielen Geräten.
Ein- / Ausschalter Hilft Strom und damit Geld zu sparen.

Bildnachweise: Adobe Stock / Luca Lorenzelli, Amazon/ LogiLink

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Brandgefahr bei Mehrfachsteckdosen?
Loading...

Neuen Kommentar verfassen