Steckdosenleisten mit Flachstecker – mit flachen Steckern zum platzsparenden Modell

Steckdosenleisten mit FlachsteckerSteckdosenleisten werden häufig in mehreren Varianten produziert. Auffallend ist dabei vor allem die Wahl der Steckdosen. Während die Meisten EUR Steckdosen eine breite Steckdose verwenden, gibt es auch immer wieder Steckdosen, die mit einer flachen Steckdose versehen werden. In diesem Fall redet man von einer Steckdosenleiste mit Flachstecker. Ein Flachstecker für Steckdose ist ideal, wenn Sie Platz einsparen möchten. Wann solch eine Mehrfachsteckdose mit flachem Stecker aber an ihre Grenzen stößt, verrät Ihnen der nachstehende Test . Auch können Sie dort einsehen, in welchen Bereichen die Steckdosenleiste mit Flachstecker besonders punkten kann.

Steckdosenleiste mit Flachstecker Test 2017

Auffällige Merkmale einer Steckdosenleiste mit Flachstecker

Steckdosenleisten mit FlachsteckerKaufen Sie sich im Online Shop eine normale Steckdosenleiste, verwenden die meisten Hersteller Steckdosen, die in breiter Form eingelassen sind. Dabei sind die Steckdosen rund. Allerdings gibt es immer wieder Steckdosenleisten, die mit sehr flachen Steckdosen überzeugen wollen. Sind solche flachen Steckdosen in einer Steckdosenleiste eingebaut, bezeichnet man das Modell als Steckdosenleiste mit Flachstecker. Allerdings gibt es hier laut Definition auch wieder zwei verschiedene Varianten, die Sie beachten müssen.

Eine Steckdosenleiste mit Flachstecker kann laut Testbericht auch normal geformte Steckdosen besitzen. Warum wird solch ein Gerät aber dann als Steckdosenleiste mit Flachstecker bezeichnet. Das kann dann passieren, wenn der Stecker flach ist. Soll bedeuten, dass der Stecker, der für die Stromverbindung der Steckdosenleiste zuständig ist, eine flache Bauweise besitzt. Ein Flachstecker für die Steckdose liegt so eng an, dass Sie hinter der Steckdose problemlos einen Schrank stellen können.

Zunächst ist aber die Steckdosenleiste interessant, bei welcher die Mehrfachsteckdose mit flachem Stecker verwendet wird. Hierbei ist die Rede, dass mehrere flache Steckdosen verbaut werden, sodass die Steckdosenleiste im Allgemeinen als sehr flach gilt. Gerade bei einer 3 fach Steckdosenleiste für das Smartphonekabel oder das Kabel zum Tablet ist solch eine flache Bauweise gewünscht. Bei einem PC oder einem Fernseher kann eine flache Steckdose aber zu Problemen führen. Diese Geräte werden in der Regel mit einem runden und normalen Stecker ausgestattet. Dieser passt aber nicht in die flache Steckdose, weswegen die flache Steckdosenleiste nicht zu nutzen ist. Ist der Stecker flach, kann der Stecker zwar in einer normalen Steckdose verbaut werden. Ist die Steckdose flach, kann hier nur ein Flachstecker eingesetzt werden.

Die weitere Variante ist die Steckdosenleiste, bei der ein Flachstecker verwendet wird, um die Steckdosenleiste mit Strom zu versorgen. Die Hersteller haben sich laut Testbericht einige Dinge einfallen lassen, um solch einen Flachstecker effektiv zu nutzen. Gerne wird ein Flachstecker mit Schalter ausgestattet. Somit können Sie die Steckdosenleiste auf Höhe der Steckdose ein- und ausschalten und müssen nicht den Fußschalter an der Steckdosenleiste nutzen. Das spart Zeit und Mühen. Alternativ dazu gibt es aber auch den Flachstecker, der wiederum Platz für ein weiteres Gerät besitzt. Soll bedeuten, dass die Steckdosenleiste mit Flachstecker angeschlossen wird, der Flachstecker wiederum aber eine weitere Steckdose beherbergt. Somit können Sie die Steckdose in der Wand normal nutzen, während aber eine Steckdosenleiste bereits angeschlossen ist.

Möglichkeiten, um die Steckdosenleiste flach zu bekommen

Neben dem Flachstecker an der Steckdose selbst, kann auch die Steckdosenleiste mit verschiedenen Extras ausgestattet werden, um diese flach zu bekommen. Dabei ist die Rede von einem Flachkabel. Meist werden Flachkabel in einer Länge von 3m produziert. Es gibt sie aber auch in 6m, 8m oder sogar 12m. Das Flachkabel hat den Vorteil, dass es enorm flach ist und eben auf dem Boden liegt, wenn man es hier auflegt. Das flache Kabel ist so flach, dass es theoretisch sogar unter der Tür hindurch gelegt werden kann.

Tipp: Nutzen Sie die Steckdosenleiste mit Flachstecker, wenn Sie die Mehrfachsteckdose in einem Raum verlegen wollen, in welchem sonst keine Stromquelle vorhanden ist. Bestes Beispiel ist hier der Keller oder der Vorratsraum. Ein Flachkabel wird meist weiß ausgeliefert, kann aber auch in schwarzer Farbe im Online Shop bestellt werden.

Alternativ zum flachen Stecker und zum flachen Kabel kann auch die Steckdosenleiste selbst flach gebaut sein. Ein beliebtes Produkt ist dabei die flache Steckdosenleiste vom Hersteller Voelkner. Hier werden flache Steckdosen auf der Seite der Steckdosenleiste platziert, sodass die Höhe der Steckdosenleiste so gering gehalten werden kann, dass die Steckdosenleiste unter einem tiefen Sofa platziert werden kann. Auch andere Hersteller bieten ähnliche Varianten an, um die Mehrfachsteckdose mit flachem Stecker versehen zu können.

Die einfache Variante zum Umbau einer Steckdosenleiste

Eine normale Steckdosenleiste kann unter Umständen auch zu einer Steckdosenleiste mit Flachstecker umgebaut werden. In diesem Fall müssen Sie sich im Online Shop lediglich eine normale Steckdosenleiste bestellen und diese dort platzieren, wo die Geräte angeschlossen werden sollen.

Anschließend kaufen Sie sich im Online Shop ein Verlängerungskabel mit Flachstecker. Während eine Steckdosenleiste mehrere Steckdosen zur Benutzung anbietet, hat ein Verlängerungskabel lediglich einen Stecker und eine Steckdose. Ist der Stecker ein besonders flacher Stecker, kann auch eine normale Steckdosenleiste als Steckdosenleiste mit Flacherstecker umgebaut werden.

Weitere Besonderheiten im Check

Eine Steckdosenleiste mit Flachkabel oder mit Flachstecker kann laut Test auch mit weiteren Extras ausgestattet sein. Die Rede ist hierbei von Steckdosenleisten mit Überspannungsschutz, Netzfilter oder anderen besonderen Funktionen.

Funktion Hinweise
Überspannungsschutz und Netzfilter Die flache Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz erzielt im Preisvergleich zwar höhere Preise, allerdings haben Sie dann auch den großen Vorteil, dass Sie Elektrogeräte anschließen können und vor Strom- und Spannungsschwankungen schützen können. Während der Überspannungsschutz alle Geräte bei einer starken Spannungsschwankung abschirmt, sorgt der Netzfilter dafür, dass Sie die Steckdosenleiste nutzen können und zugleich keine Schwankungen im Bild des Fernsehers oder des Bildschirms vom PC haben. Der Netzfilter hat meist aber höhere Preise, als wenn Sie eine Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz bestellen würden.
Kindersicherung Um die Gesundheit der Kleinsten effektiv zu schützen, sind viele Steckdosenleisten inzwischen mit einer Kindersicherung ausgestattet. Aber Achtung! Diese Sicherung ist nicht in jedem Gerät verbaut. Achten Sie daher unbedingt auf einen entsprechenden Hinweis des Herstellers. Es gibt aber inzwischen Möglichkeiten, eine Steckdosenleiste nachträglich kindersicher zu machen.
Programmierbarkeit Sind Sie beispielsweise im Besitz eines Terrariums oder Aquariums, dessen Heizung/ Beleuchtung zu bestimmten Zeiten deaktiviert werden soll? Oder möchten Sie Ihre Steckdosenleiste fernsteuern können? Dann sollte Ihre Wahl auf eine LAN oder IP Steckdosenleiste fallen, die ins heimische Netzwerk integriert werden kann.

Vor- und Nachteile einer Steckdosenleiste mit Flachstecker

  • Der Begriff Flachstecker kann bei Steckdosenleisten zwei Bedeutungen haben: Entweder verfügt das Modell über einen besonders flachen Ein- und Ausschalter oder ist speziell für schmale Flachstecker geeignet, die Sie beispielsweise zu einem Tablet oder Smartphone erhalten.
  • Dank der speziellen Steckplätze sind die Steckdosenleisten deutlich schmaler als normal Modelle.
  • Auch diese besondere Variante können Sie natürlich als Steckdosenleiste mit Fernbedienung oder programmierbare Variante erwerben.
  • Die Auswahl an Steckdosenleisten mit Flachstecker zum Montieren an der Wand ist derzeit noch gering.

Eine Steckdosenleiste mit Flachstecker –Augen auf bei Kauf im Shop

Wie der Test zeigt, kann es bei der Bezeichnung der Steckdosenleisten zu Unstimmigkeiten kommen. So kann es gut sein, dass ein Hersteller eine Steckdosenleiste als flache Steckdosenleiste bezeichnet, bei welcher mehrere flache Steckdosen verwendet werden, obwohl hier ein Flachstecker als Hauptzuleitung genutzt wird. Generell sollten Sie daher gerade beim Kauf einer flachen Steckdosenleiste oder einer Steckdosenleiste mit Flachstecker genau in die Details der Hersteller schauen. Lesen Sie sich die Bezeichnungen genau durch, damit Sie einen Überblick erhalten und nicht versehentlich zum falschen Produkt greifen. Im Online Shop können Sie die Steckdosenleiste mit Flachstecker aber sehr günstig kaufen, wenn Sie das richtige Auge für Schnäppchen besitzen. Die Erfahrungsberichte anderer Kunden helfen Ihnen dabei!

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Hama Steckdosenleisten – Vielfalt, Qualität und Sicherheit für den Haushalt
  2. Steckdosenleisten mit Zeitschaltuhr – die praktische Planungshilfe
  3. Funk Steckdosenleisten – vereinfacht das Leben
  4. USV Steckdosenleisten – der Retter in der Not
  5. Master Slave Steckdosenleisten – die intelligente Steckdosenleiste im Check
  6. Rack Steckdosenleisten – weit mehr als nur ein Stromverteiler
  7. Mehrfachsteckdosen – die vielseitigen Steckdosen für jeden Moment
  8. Steckdosenleisten mit Flachstecker – mit flachen Steckern zum platzsparenden Modell
  9. Tischsteckdosen – Steckdosenleisten bequem im Tisch verstecken
  10. Wandmontage Leisten – die ideale Steckdosenleiste zum Anbringen
  11. Programmierbare Steckdosenleisten – der Allrounder unter den Steckdosen
  12. Steckdosenleisten mit Netzfilter – Schutz gegen frequentielle Schwankungen
  13. Multistecker – die besonders kleine Steckdosenleiste
  14. Steckdosenleisten mit FI Sicherung – der Lebensretter unter den Steckdosenleisten
  15. Flache Steckdosenleisten – platzsparende Modelle für Zuhause